Ein befreundeter Drachenflieger ist absoluter Fan von Mylar-Drachen. Er besitzt bereits eine Dat Kleine Schantalle und fragte mich dann, ob ich ihm so eine auch noch aus Mylar bauen könnte.

Klar, warum nicht.

Gesagt, getan ... herausgekommen ist die Dame auf dem Foto. Naturgemäß brauch die Mylar-Version etwas mehr Wind, doch wenn die Windverhältnisse passen ist für Fans schneller Drachen diese Version sehr empfehlenswert.

Obwohl diese Version weniger Paneele besitzt (genau gesagt: eins weniger je Seite), ist der Bau sehr aufwändig. Die gebogenen Leitkanten in Verbindung mit dem steifen Mylar können schon mal beim Bau die eine oder andere Schweißperle auf die Stirn treiben.